was ist sexological bodywork?

 sexological bodywork ist eine ganzheitliche form der körperarbeit, die menschen dabei unterstützt, die verbindung zum eigenen körper zu vertiefen und ihre sexualität auf vielfältige weise zu erkunden, freier zu gestalten und neu zu erleben.
 Sexological bodyworker*innen arbeiten in den feldern von sexualpädagogik, beratung, somatischem coaching und ganzheitlicher körperarbeit.
   
 Ursprünglich stammt SexBod aus San Francisco, wo es zuerst als Lehrgang im Institute of advanced studies of human sexuality angeboten wurde.
   
 Seit 2015 wird eine Ausbildung zur Sexological Bodyworker*in auch in Berlin angeboten, am Institut für somatische Bildung, Sexualität und Körperarbeit, ISB.
   
 Auf seiner Homepage beschreibt das ISB Sexological Bodywork mit folgenden Worten:
   
   
"...Mit Sexological Bodywork finden Menschen in sich ein sinnlich-bewusstes Zuhause und zu einem authentischen Ausdruck ihrer Sexualität. Es ist eine lebendige, kreative und prozessorientierte Form der somatischen Körperarbeit.
 
Das Anliegen ist die Unterstützung einer selbstbestimmten und selbstbestätigten Sexualität. Vermittelt werden die Bedeutung von bewusster Körperlichkeit für ein ganzheitliches Wachstum und psychosomatische Gesundheit.
 
In Einzelsitzungen oder Gruppen werden Menschen darin begleitet, ihren Körper differenzierter wahrzunehmen, um die sexuelle Gesundheit und Lebenskraft zu stärken.
 
Klient*innen können mit Sexological Bodywork neue Wege finden, ihr Potenzial für Lust und Genuss zu erweitern und sexuelle Souveränität und Intimität in ihr Leben zu integrieren. So eröffnen sich vor allem Fähigkeiten, um:
   

  • das eigene sexuelle Wesen stärker zu erleben und zu verkörpern (erotisches Embodiment)
  • sexuelle Erfahrungen und intime Begegnungen und Beziehungen (selbst-)bewusst zu gestalten (selbst-bestätigte Sexualität) 
  • erotische Bedürfnisse und das erotische Potenzial bewusster zu leben und zu regulieren (erotisches Empowerment)
  • tiefere Verbundenheit mit einem sinn-vollen Leben sowie erfüllende Beziehungen zu schaffen.

   
   
   

Es gibt viele gute Gründe, die eigene Sexualität mit Sexological Bodywork zu erforschen:

 

  • Sexological Bodywork vertieft deine Fähigkeit zu Intimität und Sinnlichkeit mit dir selbst und in der Begegnung mit anderen.
  • Sexological Bodywork begleitet dich darin, deinen eigenen Körper, innere Prozesse und Bedürfnisse wahrzunehmen und diese zu kommunizieren.
  • Sexological Bodywork hilft dir erlernte Gewohnheiten und Muster zu erkennen und über sie hinauszuwachsen.
  • Die Verfeinerung deiner Wahrnehmung und das Stärken deiner körpereigenen Ressourcen kann dich in einem souveränen und lustvollen Sex-, Beziehungs- und Alltagsleben unterstützen.

   

Mit Sexological Bodywork kannst du lernen,

 

  • deinen Körper, dein individuelles geschlechtliches Empfinden und deine sexuellen Bedürfnisse zu verstehen und anzunehmen
  • deine Anatomie zu erkunden, zu erspüren und zu aktivieren
  • die Vorgänge von Erregung, Orgasmus, Erektion und Ejakulation zu verstehen, dich selbstbewusst darauf einzulassen und damit zu spielen
  • dich anal zu spüren, zu entspannen und zu genießen (relevant auch für deine Gesundheit im analen Bereich)
  • sensitives Schmerz- und Narbengewebe im Genital- und Beckenbereich zu erkunden und taubes Gewebe zu reaktivieren
  • nach einer Geburt oder nach operativen Eingriffen im Genital-, Anal- und Brustbereich deine Sexualität wieder zurück zu erobern und zu genießen...."*

   
*gekürzt und leicht verändert durch rachel sara kopp, 17.1.23