methoden

Im folgenden findest du die genaue beschreibung einiger methoden aus dem sexological bodywork. eine auflistung weiterer methoden findest du hier

   

Somatisches Gespräch

Inhalt:
 Die somatische Gesprächsführung (somatisch = den Körper betreffend) ist eine der Basismethoden in meinen Sessions. Dabei geht es darum, die Verbingung zwischen dem Intellekt und dem Körper zu aktivieren.
 Manchmal haben wir ein Thema längst durchdacht und verstanden - auf der intellektuellen Ebene. Trotzdem haben wir das Gefühl, keinen Schritt voran zu kommen. Vielleicht liegt das daran, dass unser Körper noch nicht "mit im Boot" ist?
 Manchmal fühlen wir uns festgefahren und in einer ausweglosen Situation - durch die Arbeit mit dem Körper eröffnen sich neue Perspektiven.
 
 Beim somatischen Gespräch hast du Gelegenheit, von dem zu erzählen, was dich bewegt, und dabei immer wieder bewusst deinen Körper wahrzunehmen - ein Ziehen im Bauch, eine Enge in der Kehle, eine Weite in der Brust...mit meiner Unterstützung kannst du lernen, die Signale deines Körpers wie eine Sprache zu verstehen und mehr und mehr Vertrauen in diese Stimme zu entwickeln.
 Auch Bewegung im Raum kann das somatische Sprechen unterstützen. Wie verändert sich deine Perspektive, wenn du beim Erzählen über dein Thema nicht starr in deinem Sessel sitzt, sondern dich dabei durch den Raum bewegst?
 Wie wird ein Wunsch, den du in dir spürst, klarer und greifbarer, wenn du dazu eine passende Bewegung findest?
 Auch Immagination kann beim somatischen Sprechen eine Rolle spielen. Stell dir beispielsweise vor, wie es sich anfühlt, wenn du deine Sexualität genau so lebst, wie du es dir immer gewünscht hast? Welches Körpergefühl entwickelt sich dabei, welches Bild entsteht vielleicht vor deinem inneren Auge?
 
 Somatisches Sprechen kann eine komplette Session füllen oder als wiederkehrendes Element wie ein roter Faden eine Session durchziehen.


Offene Prozeßbegleitung

Ort: in meiner Praxis in Hamburg Mitte
   
Inhalt:
Vielleicht wünschst du dir einen neuen Zugang zu deinem Körper und deiner Sexualität?
Vielleicht hast du generell nicht so viel Lust auf Sex und wünschst dir hier eine Veränderung?
Vielleicht "funktioniert" dein Körper beim Sex nicht so, wie du es erwartest (oder dein*e Partner*in/nen)?
....
Bei der offenen Prozeßbegleitung steht dein persönliches Thema ganz im Vordergrund. Zusammen erforschen wir über eine Reihe von Sessions, wie du mit Hilfe der Methoden von Sexological Bodywork dein sexuelles Erleben neu gestalten kannst.

Zwischen den einzelnen Sessions darfst du für dich zu hause das Erlernte ausprobieren und vertiefen. Enstehende Erkenntnisse und Fragen aus diesem Prozess fliessen in die jeweils nächste Session mit ein.
   
 (mehr zu den ethischen Standards von Sexological Bodywork hier)
   
   
Umfang: 3-5 Sessions von jeweils 2-2,5 stunden im Abstand von 2-3 Wochen
 

   

Ganzkörperberührung mit Genitalmassage:

   
   
 Ort: in Hamburg in meinem Praxisraum
   
   
 Liebevolle Berührung zu empfangen, Lust und Erregung zu erleben, kann erfrischend und belebend, aber auch beruhigend und erdend sein und kann vielfältige positive Auswirkungen auf deine körperliche und seelische Gesundheit haben.
   
 Manchmal scheint uns der Zugang zu achtsamer, Lust spendender Berührung versperrt. Vielleicht machen unverarbeitete erschütternde Erfahrungen es dir schwer, dich auf sinnliche Berührung einzulassen. Vielleicht ist gerade niemand da, mit dem du deine Sexualität in einem sicheren und vertrauensvollen Rahmen teilen kannst. Vielleicht kennst du (noch) keinen Weg, dir selber liebevolle, befriedigende Berührung zu schenken.
   
 Die Genitalmassage ist eine Möglichkeit, achtsame Berührung , Lust und Genuss zu erleben in einem sicheren Rahmen mit klarer Rollenverteilung und genauen Absprachen. Hier kannst du erfahren, wie es für dich ist, dich ganz auf die Berührung einzulassen, ohne Erwartungen erfüllen zu müssen. Es gibt nichts zu erreichen und nichts zu beweisen. Und alles, was an Unsicherheit oder Ängsten vielleicht aufkommen mag, hat einen Raum und darf da sein. Hier bist du nicht allein damit.
 
 Bei dieser Massage nähern wir uns in deinem eigenen Rhyhtmus und nach deinen Wünschen der Berührung deines Genitalbereichs an. Dabei darfst du dich am ganzen (nackten oder bekleideten) Körper berühren lassen und dich auch selbst berühren. Lust, Erregung und Orgasmus dürfen sich gerne zeigen – genauso wie Taubheitsgefühle, Langeweile und Frust. Es geht um dein Lernen, und hierbei ist alles willkommen.
   
 Wie bei jeder Sexbod-Session gilt auch hier: Berührung findet immer eindirektional statt. Das heißt, du wirst auf deinen Wunsch hin von der Sexological Bodyworkerin berührt, berührst sie aber niemals aktiv selber. Die Sexological Bodyworkerin bleibt während der gesamten Session vollständig bekleidet.
   
 (mehr zu den ethischen Standards von Sexological Bodywork hier
   
Dauer: 2-2,5 Stunden 
   
________________________________________________________________________________________________________________________________________________
   
   

Achtsames Genitalmapping:

   
Ort: in meiner Praxis in Hamburg Mitte

   
 Inhalt:
 Was weißt du über die Anatomie deines eigenen Beckens und deines Genitals?
 Wie gut kennst du dich selbst an dieser intimen Stelle deines Körpers?
 Welche Namen hast du für die unterschiedlichen Bereiche deines Genitals?
   
 Das achtsame Genitalmapping ist eine wunderbare Möglichkeit, mit der eigenen Körpermitte Kontakt aufzunehmen und diese zu erforschen. Knochen, Muskeln, Nervenenden, Schwellkörper...was befindet sich wo, wie fühlen die unterschiedlichen Bereiche sich an, welche Emotionen und Körperreaktionen sind für dich damit verbunden?
   
 Mit Hilfe von Selbstberührung oder/und Berührung durch die Sexological Bodyworkerin machst du dich auf die Entdeckungsreise in die wundervolle Welt deines Beckens/deines Genitals. Unvoreingenommen schauen wir zusammen, was sich auf dieser Reise zeigen mag.
 
 Ein Genitalmapping kann dich darin unterstützen, ein klareres Verständnis für deinen eigenen Körper zu gewinnen und Freundschaft mit deinem Genital zu schließen oder diese zu vertiefen.
   
 Wie bei jeder Sexbod-Session gilt auch hier: du bestimmst die Richtung und das Tempo deiner Session. Es gibt keinen bestimmten Ablauf zu befolgen oder ein Ziel zu erreichen. Ob und welche Art von Berührung und Nacktheit in deiner Session vorkommen, entscheidest du jederzeit selbst. Berührung findet immer als Unterstützung für dein Lernen statt und immer eindirektional. Das heisst, du wirst auf deinen Wunsch hin von der Sexological Bodyworkerin berührt, berührst sie aber niemals aktiv selber. Die Sexological Bodyworkerin bleibt während der gesamten Session vollständig bekleidet.
   
 (mehr zu den ethischen Standards von Sexological Bodywork hier
   
Dauer: 2-2,5 Stunden 
   
   
________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 
 

ich bezeuge deine selbstliebe:


Ort: in meinem Praxisraum in Hamburg

   
Inhalt:
dich zeigen dürfen, so, wie du bist.
gesehen werden, so, wie du bist.
nicht bewertet werden.
einfach angenommen sein.
   
sehnst du dich danach, fürchtest du dich davor?
in dieser session übe ich mich darin, dir einen raum zu ermöglichen, in dem du mit deinem körper sein darfst, ganz so, wie es sich für dich in dem Moment stimmig anfühlt. du darfst ganz still sitzen, du darfst wild tanzen, du darfst dich selber berühren, darfst deinen atem spüren. du darfst laut sein oder stumm. du darfst lachen oder weinen oder beides gleichzeitig. du darfst deiner lust freien lauf lassen, wenn sie sich zeigen mag. du darfst nackt sein oder eingehüllt in deine schützende kleidung.
du darfst sein, wie du bist.
   
 begleitet und unterstützt wirst du dabei durch meine achtsame, wertschätzende präsenz. ich bezeuge dein mit dir selber sein durch meine liebevolle aufmerksamkeit.
 
 zum ende der session bekommst du gelegenheit, in dich rein zu spüren, was das erlebte mit dir gemacht hat, und mir davon zu erzählen, wenn du magst. ich höre dir zu, ohne dich zu kommentieren. 
   
   
 die session beinhaltet keinerlei berührung durch die sexological bodyworkerin. 
   
 dauer: 90-120 minuten 
   
 ________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 
 
selbstliebe-coaching:

 Ort: in meinem Praxisraum in Hamburg 
   
inhalt:
selbstliebe, solosex, masturbation...viele namen, viele erlebniswelten.
wie ist es für dich, wenn du sex mit dir selber hast?
was machst du dabei? was erlebst du? welchen stellenwert hat onanieren für dich?
   
liebevolle selbstberührung kann ein weg zu einer authentischen begegnung mit dir selber sein, kann dich in deinem körper und im leben verankern, kann dir halt und sicherheit geben im kontakt mit dir selber und mit anderen.
   
in diesem coaching treffen wir uns zunächst zu einem gespräch um zu sehen,  was du an deiner selbstliebe besonders feiern und was du gern verändern möchtest.
   
in den darauf folgenden tagen bist du eingeladen, in drei selbstliebe-sessions  das besprochene praktisch und spielerisch zu erforschen. dabei bist du für dich allein.
 
 als abschluss des coachings treffen wir uns erneut zu einem gespräch und beleuchten gemeinsam, was du in deinen selbstliebe-sessions erlebt hast.
   
 Dauer: 60 minuten